Workshop Porträtfotografie

Workshop Porträtfotografie

Workshop Porträt-Fotografie im Fotostudio

An diesem Samstag habe ich einen Fotoworkshop für Porträtfotografie veranstaltet. Model stand für uns Kristina.

Workshopfoto

Das erste Set (Indianer) war ein Lichtaufbau, wie er oft bei Fashion oder Beautyfotografie eingesetzt wird. Das Hauptlicht kommt frontal und leuchtet ca im 45 Grad Winkel von oben auf das Model. Auf diese Weise wird das Gesicht symmetrisch ausgeleuchtet. Es entstehen leichte Schatten unter der Nase und der Kinnpartie. Der Einsatz eines Reflektors, um diese Schatten aufzuhellen, wurde ausprobiert, aber dann wieder verworfen, um den Kontrast nicht zu weich werden zu lassen.

Zu diesem Grundaufbau wurden schließlich noch 2 weitere Lichter hinzugefügt. Diese leuchteten von schräg hinten oben und erzeugten kleine Lichtkanten an den seitlichen Konturen des Models. Man erkennt diese Lichter an den Wangen, Nase und Schultern. Die Lichtkanten lassen das Motiv plastischer erscheinen. Farblich passend wurde ein brauner Hintergrund gewählt. Um diesen etwas interessanter zu gestalten, wurde über eine Schablone und einem weiteren Blitzkopf ein unregelmäßiges Muster auf das Papier projiziert.

Das zweite Set (Frau mit Hut und Zigarre) sollte dem Thema entsprechend etwas düsterer und geheimnisvoller wirken. Dafür wurde das Model seitlich von rechts beleuchtet mit einer Aufhellung von links. Die Fenstersilhouette wurde wieder mittels einer Schablone geblitzt.

 

 

Beim dritten Set (Badezimmer) wurde nur mit einer einzigen Lichtquelle, einem Ringlicht gearbeitet. Das Ringlicht ist ein Dauerlicht und erzeugt eine schattenfreie Beleuchtung auf dem Gesicht des Models. Die Dekoration war ein Badezimmer und bestand aus einer Fliesenwand im Hintergrund und einem farblichen passenden Duschvorhang im Vordergrund.

 

Beim letzten Set des Fotoworkshops (Schneewittchen) wurde unser Model in einen Haufen Bettfedern gelegt. Als farblicher Eyecatcher dienten hier der Lippenstift und ein Apfel, der später noch farblich etwa angepasst wurde. Um die Stimmung hell und freundlich zu halten, wurde ein hartes Licht direkt über dem Model platziert. So entstehen keine großen Schatten. Die Fotografen standen auf einer Leiter und fotografierten von oben herab.

 

Alles in allem ein sehr gelungener Fotoworkshop in Stuttgart mit einem bezaubernden Model und wissensdurstigen Teilnehmern.

Die Kommentare sind geschloßen.